Freitag, 28 April 2017 09:46

Bonjour Jugendweihlinge in Paris 2017

Artikel bewerten
(28 Stimmen)

  • 001_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 002_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 003_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 004_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 005_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 006_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 007_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 009_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 010_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 011_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 012_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg
  • 013_Paris_2017_Ostern_cDH.jpg

In den diesjährigen Osterferien hieß es wieder „Bonjour Paris“ und knapp 900 unserer Jugendweihlinge machten sich gemeinsam mit unserem Reiseveranstalter tweeny Tours auf den Weg in die französische Millionenmetropole. Mit insgesamt 17 Reisebussen und dem Team vom "Dresden Fernsehen" begaben sie sich auf eine aufregende Entdeckungsreise, die ein spannendes Programm bereithielt.

Während der Fahrt wurde sich die Zeit mit Musik hören, Filmen schauen und gegenseitigem Kennenlernen vertrieben. Im Hotel angekommen wurden schnell die Zimmer bezogen, und nachdem die Jugendlichen sich über die ersten Eindrücke ausgetauscht hatten, fielen auch schon die Augen zu.

Der nächste Tag begann mit einer sehr informativen Stadtrundfahrt, die den Schülern einen ersten Überblick über die Sehenswürdigkeiten und die Größe der Stadt verschaffte. Im Anschluss daran wurde den Jugendlichen die Möglichkeit geboten den Eiffelturm zu besichtigen. Nachdem zwei Sicherheitskontrollen durchlaufen wurden, ging es mit dem Fahrstuhl in die zweite Ebene dieses gigantischen Bauwerkes, von der man einen atemberaubenden Blick über diese faszinierende Stadt hat. Den Rest des Tages hatten die Schüler Freizeit und konnten dabei die Außenanlagen des Louvre besichtigen, das Treiben in den Parkanlagen mit den vielen Springbrunnen und dem Riesenrad beobachten und auch in den Geschäften entlang der Champs-Élysées bummeln. Am Abend im Hotel schmerzten die Füße schon arg von den vielen Schritten der Entdeckungstour, aber das Erlebte entschädigte das voll und ganz.

Am folgenden Tag wurden die Außenanlagen von Schloss Versailles erkundet und die Jugendlichen konnten auf den Spuren des Sonnenkönigs wandeln. Ein weiterer Programmpunkt war eine einstündige Bootsfahrt auf der Seine, welche einen ganz anderen Blickwinkel auf die Stadt gewährte. Im Anschluss an diesen gemütlichen Ausflug wurde aber wieder Einsatz gefragt, denn es ging zu Fuß viele Treppen hinauf zur Sacré-Coeur, einer römisch-katholischen Wallfahrtskirche. An dieser angekommen bot sich wieder ein faszinierender Blick über die Stadt. Am Fuße des Montmartre hatten die Jugendlichen dann erneut die Möglichkeit sich eigenständig in kleineren Gruppen die umliegenden Läden, das Künstlerviertel und die vielen kleinen Restaurants und Cafés anzuschauen. Der krönende Abschluss dieses Tages war das Illuminieren des Eiffelturms, welches wir uns vom Platz des ehemaligen Palais du Trocadéro aus anschauen konnten. Euphorisiert von diesem Schauspiel ging es hochzufrieden zurück ins Hotel.

Der letzte Tag führte uns voller Vorfreude ins Disneyland, welches in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert. Dort konnten sich die Jugendlichen den ganzen Tag nach Herzenslust betun, alle Fahrgeschäfte nutzen, in den zahlreichen Souvenirshops stöbern oder sich in einem der Restaurants niederlassen. Ein besonderes Highlight war mit Sicherheit die Disneyparade, bei der alle Disney-Charaktere eine wilde Party feierten und sogar ein feuerspeiender Drache den Zuschauern einheizte. Nach diesem Tag waren alle Jugendlichen müde und geschafft, aber auf der sich anschließenden Heimfahrt konnten wieder neue Kräfte getankt werden. Am kommenden Morgen wurden wir von Familienangehörigen schon sehnsüchtig in der Heimat erwartet und die Jugendweihlinge hatten sicher eine ganze Weile von den vielen Erlebnissen zu berichten.

Gelesen 1622 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Mai 2017 08:31